Weitere Haftstrafe für "Sittenwächter" von Kaltenleutgeben

Ein 24-Jähriger, der bereits wegen der Bedrohung einer Badesee-Besucherin in Niederösterreich verurteilt wurde, stand nun wegen IS-Kontakten vor Gericht. Er war auch mit dem Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäter bekannt.

Der „Sittenwächter“ von Kaltenleutgeben ist heute im Wiener Landesgericht rechtskräftig zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Der 24-Jährige wurde wegen Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung schuldig gesprochen.

Dreieinhalb Jahre Haft: "Sittenwächter" hortete Terror-Propagandamaterial

Über den 24-Jährigen wurden wegen Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung dreieinhalb Jahre Haft verhängt.

Dreieinhalb Jahre Haft für "Sittenwächter"

Weil er sich für die radikalislamistische Terror-Miliz "Islamischer Staat" (IS) betätigt hatte, indem er sich einschlägiges Propagandamaterial verschaffte, ist der sogenannte Sittenwächter von Kaltenleutgeben am Freitag vom Wiener Landesgericht rechtskräftig verurteilt worden. Über den 24-Jährigen wurden wegen Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung dreieinhalb Jahre Haft verhängt.